Startseite/Bettwaren, Bio-Decken, Bio-Kissen, Decken, Kissen, Marken, Schlafen, Schwarzwald Bio/Schwarzwald BIO Bettwaren – Merle Schurwolle (kbT) Bettdecken und Kopfkissen

Schwarzwald BIO Bettwaren – Merle Schurwolle (kbT) Bettdecken und Kopfkissen

Logo2 OBB GREEN-LABEL Schwarzwald

GOTS-zertifizierte BIO-Kollektion

Schafschurwolle gehört zu den ältesten Nutzfasern in der Geschichte. Unser feine Schurwolle kommt von Schafen aus Österreich. Die Wollqualität zeichnet sich durch besonders gute Klimatisierung, sehr gutes Feuchtigkeitsmanagement und eine hohe Atmungsaktivität aus. Die Fasern haben ein hohes Maß an Elastizität und Regenerierfähigkeit, und behalten dadurch ihre Bauschkraft. Zudem sind sie geruch- und schmutzabweisend.

Beschreibung

Die Fasern sind naturbelassen und es erfolgt kein unnötiger Einsatz von Chemikalien oder Bleichmitteln. Wir verwenden ausschließlich kontrolliert biologische Wolle nach dem strengen GOTS Standard. Es erfolgen stetige Kontrollen und eine Rückverfolgbarkeit bis hin zum Züchter. Bei der Nahrung der Tiere und dem Weideland gibt es keinen Einsatz von Pestiziden und Insektiziden. Selbstverständlich ist auch das sog. „Mulesing“ verboten. Bettdecken, Kopfkissen und Matratzenauflagen mit einer Füllung aus Schafschurwolle sind angenehm klimatisierend und regulieren sehr gut die Feuchtigkeit. Die Fasern können bis 30% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und dies bedeutet im Schlafbereich ein gesundes trocken-warmes Betthöhlenklima. Die Decke hat eine Füllung aus 100% Bio-Merino-Schafschurwolle und einen Bezug aus 100% Bio-Baumwolle. Passend zu den Decken aus Schafschurwolle gibt es auch ein gut stützendes Kissen und eine klimatisierende Matratzenauflage.

kbT Kontrolliert biologische Tierhaltung

Die Basisrichtlinien für die ökologische Landwirtschaft wurden von der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (IFOAM) entwickelt. Das Rahmenwerk für Öko-Zertifizierungen diente als Grundlage bei der Ausarbeitung der EG-Öko Verordnung (EG Nr. 834/2007).
Die Bezeichnung kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) ist klar geregelt. Es gelten beispielsweise folgende Anforderungen

  • großzügige, rotierende Weideflächen
  • geringe Besatzdichte
  • natürliche Reproduktion
  • kein Einsatz von Pestiziden
  • Verbot von Masthilfsmitteln

Die Wirtschaftsweise ist naturnah unter Einhaltung der ökologischen Belastungsgrenzen. Das Leitbild. Staatlich zugelassene, unabhängige Kontrollstellen prüfen jährlich die ökologischen Erzeuger und Verarbeiter auf die Einhaltung der strengen Produktions- und Verarbeitungsrichtlinien.

Nach oben